T07 – Hochwassereinsatz

Um kurz nach 18 Uhr wurde mittels stiller Alarmierung der Hochwasserschutz im L├Âschgebiet aktiviert, gleich darauf trafen die Regenmassen ├╝ber die Nebenb├Ąche der Ilz im Ort ein.

Einsatzort: Ortsgebiet Neudorf, Gro├čpesendorf
Eingesetzte Kr├Ąfte: HLF1, LF, MTF-A, FF Prebensdorf, Stra├čenerhaltungsdient, 3. technischer KHD-Zug des BFV Weiz

Nach Beendigung der Aufbauma├čnahmen f├╝r den Hochwasserschutz wurde ein Sirenenalarm f├╝r unser eigenes, sich im Umbau befindliches, Feuerwehrhaus ausgel├Âst.

Der Rohrbach f├╝hrte ein extremes Hochwasser, das die Landesstra├če, den gesamten Fu├čballplatz und das gesamte Areal um die Ilztalh├╝tte ├╝berschwemmte und verschlammte. Es musste deshalb die Landesstra├če f├╝r den Verkehr f├╝r mehrere Stunden gesperrt werden. Es folgten sp├Ąter, durch den weiteren Wasseranstieg, noch etliche weitere Stra├čensperren, kurzzeitig war das gesamte Ortsgebiet Neudorf f├╝r den Verkehr unpassierbar.

Neben unserem eigenen R├╝sthaus, mussten in der Ortsmitte auch von einigen Anwesen die Keller ausgepumpt werden. Zudem wurde das Wasser ├╝ber den Hochwasserschutz in die Ilz zur├╝ck gepumpt.

Die groben Reinigungsarbeiten dauerten bis ca. 2 Uhr in der Nacht an und wurden am 22. Mai um 8 Uhr fortgesetzt.

Danke f├╝r die gute Zusammenarbeit mit allen Einsatzorganisationen und den Dorfbewohner*innen!