T10 – Eingeklemmte Person in PKW

Kurz nach unserer Feuerwehrausschusssitzung wurden wir am Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf die B54 alarmiert (T03V).

Einsatzort: B54 nach Kreisverkehr Richtung Gleisdorf
Eingesetzte Kräfte: MTF-A, LF, HLF1, FF Prebensdorf, Rotes Kreuz, Polizei, Abschleppunternehmen

Bei der Lageerkundung stellte der Einsatzleiter rasch fest, dass eine Person verletzt in einem Unfallfahrzeug eingeklemmt war. Sofort wurde die FF Prebensdorf nachalarmiert, um ein zweites hydraulisches Rettungsger√§t zur Verf√ľgung zu haben.

Gleichzeitig wurde eine Totalsperre der Bundesstraße errichtet, die Unfallfahrzeuge wurden gesichert, ein Brandschutz aufgebaut und die verletzten Personen von Feuerwehrsanitäter*innen und Kräften des Roten Kreuzes betreut.

Anschließend wurde mit der Befreiung der eingeklemmten Person begonnen. Mehrere verletzte Personen wurden vom Team des Roten Kreuzes versorgt und teilweise in Krankenhäuser transportiert.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Fahrzeuge vom Abschleppdienst abtransportiert, die Fahrbahn gereinigt und f√ľr den abendlichen Verkehr wieder freigegeben.

Nach gut zwei Stunden konnten wir die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kr√§ften f√ľr die gute Zusammenarbeit!