T08 – Tierrettung

Am 29.6.2022 wurde wir telefonisch von einer besorgten Familie aus Neudorf zu einer Tierrettung alarmiert.

Einsatzort: Neudorf Dorfgebiet
Eingesetzte Kräfte: HLF1, Hofer “Der Maurer – Handwerker”

Grund der Alarmierung war eine Ente, die in einem Regenwasserkanal festsitzte und es nicht mehr von selbst heraus schaffte. Mittels Kanalratte und HD-Schlauch wurde versucht die Ente dazu zu bewegen, das Rohr zu verlassen. Leider ohne Erfolg – nach über einer Stunde vergebenen Versuchens wurde schließlich abgebrochen.
Die Ente wurde weiter von der Familie mit Futter und Wasser versorgt. Auch ein ukrainischer Erntehelfer machte sich immer wieder Gedanken und Sorgen um die Ente. Die Hoffnung, dass das Tier doch noch von selbst den Ausweg findet, wurde nicht aufgegeben.

Ein besonders tierlieber Kamerad der FFNG ließ aber nicht locker und borgte sich eine Einziehfeder für Starkstromkabel aus. Diese konnte durch den ganzen Kanal gezogen und am anderen Ende eine große Blockade angebracht werden. Mit der zusätzlichen Hilfe von Peter Hofer sowie dem oben genannten Saisonarbeiter, konnte die Ente nach über drei Tagen und drei Stunden Einsatz schließlich wohlauf gerettet werden.

Es wird gemunkelt, dass die Ente ihren Schock mittlerweile gut überwunden haben soll… 😉