Jugendstunden September, Oktober und November

Nach einer kurzen Sommerferienpause wurde im September mit etwas Spiel und Spaß wieder in die Jugendstunden für das neue Schuljahr gestartet.

Es folgte am 22. September eine technische Übung zum Thema Schere und Spreitzer, durchgeführt von unserem Gruppenkommandanten OLM Adi Ruprecht.

Im Oktober wurde eine Übung zum Brandbekämpfung und Löschwasserförderung durchgeführt. Die FFJ errichtete eine Zubringleitung zu unserem HLF1 und eine zum Verteiler, vom Verteiler wurde eine Löschleitung zur Bekämpfung des “Brandes” gelegt.

Eine weitere Übung beinhaltete die korrekte Absicherung einer Unfallstelle und das Anwenden des Spreitzers zum Heben von Gegenständen.

Für die dritte Übung im Oktober durften sich die Jugendlichen selbst etwas aussuchen: Während die Mädels also im Mannschaftsraum “Verstecken” spielten, jagten die Jungs dem Fußball am Platz nach und trainierten damit wohl für eine alternative Karriere als der des Feuerwehrmannes. 😉

Ende Oktober startete das Projekt “Weihnachten im Schuhkarton”, mehr dazu im Bericht unter http://ff-neudorfgrp.at/weihnachten-im-schuhkarton-2021/.

Die – wieder einmal Pandemie-bedingte – letzte Jugendstunde fand am 17. November statt, denn auch in der Feuerwehr-Jugend ist uns die Gesundheit aller wichtig!
In dieser Jugendstunde konnte die Jugend zeigen wie stark sie ist – Mensch vs. Maschine lautete der Kampftitel. Mit dem Akkukombigerät von Weber, der Seilwinde und einer Arbeitsleine wurde ein Seilziehen veranstaltet. Trotz aller Bemühungen hatten die Jugendlichen keine Chance gegen die Technik unserer guten Ausrüstung.
Im Anschluss wurde das Seil mit einer Umlenkrolle bei einem Baum umgelenkt um andere Einsatzmöglichkeiten der Seilwinde zu sehen. Hier die Eindrücke dieser Übung: