T10 – Verkehrsunfall

Am 24.09.2020 wurden wir um 20:47 zu einem T10 – “Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person” auf der B54 gemeinsam mit der FF Pischelsdorf alarmiert.

Einsatzort: B54 – Harterwald
Eingesetzte Kräfte: HLF1, LF, MTF der FFNG, FF Pischelsdorf, Rotes Kreuz, Notarzt, Polizei, Abschleppunternehmen

Ein Lenker hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kam von der Straße ab. Der PKW überschlug sich und kam erst mehrere Meter weit entfernt auf einer Böschung zum Stillstand.
Unsere Feuerwehr war mit 3 Fahrzeugen und insgesamt 20 KameradInnen im Einsatz.
Zu unseren Aufgaben gehörte zunächst die Unterstützung des Roten Kreuzes sowie des Feuerwehrarztes bei der Erstversorgung des unbestimmten Grades verletzten Unfalllenkers (der sich noch selbst aus dem PKW befreien konnte) durch FeuerwehrsanitäterInnen sowie der Transport des Verletzten über den Hang mittels Schaufeltrage zum Notarzt.
Zur Sicherung der Unfallstelle musste die B54 kurzfristig gesperrt werden, konnte aber gleich wieder einspurig für den Verkehr freigegeben werden. Durch diese wechselseitige Verkehrsregelung kam es zu kleineren Verzögerungen. Nachdem die Polizei die Unfallstelle freigegeben hatte, galt es noch das Unfallfahrzeug mittels Seilwinde zu bergen und daraufhin das Abschleppunternehmen beim Verladen von diesem zu unterstützen. Nach dem abschließenden Reinigen der Unfallstelle, konnten beide Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben werden und die Feuerwehren ins Rüsthaus zurückkehren.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die hervorragende Zusammenarbeit!